Das Phantasialand in Brühl bei Köln war in diesem Jahr zum dritten Mal der Platz für alle, die einer der größten Konferenzen rund um den Java Mikrokosmos beiwohnen wollten. Dem offiziellen Schlachtruf „Jatumba“ folgten heuer mehr als 1.200 Enthusiasten, um sich an zwei Tagen mit den neusten Informationen und Trends zu versorgen.

Javaland_Logo

Das Phantasialand öffnet erst am 19.03. die Pforten für den Publikumsbetrieb und stand den Konferenzteilnehmern somit exklusiv zur Verfügung. Einige Attraktionen waren am Abend des ersten Konferenztages für die Teilnehmer geöffnet und wer den Nervenkitzel braucht, konnte sich eine Portion davon abholen.

20160308_081440

Thematisch waren Microservices an vorderster Front. Microservices sind der Versuch, monolithische Anwendungen in kleine und handhabbare Stücke zu zerlegen, die lose gekoppelt sind und unabhängig voneinander existieren können, um Software insgesamt wartbarer zu machen und den Auslieferungsprozess zu optimieren. Der zweite große Themenblock wand sich rund um Docker und Container insgesamt. Daneben wurden aber auch Themen wie der Entwicklung von mobilen Applikationen und Webapplikationen große Beachtung geschenkt.

IMG-20160308-WA0002 (1)

Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung mit Top Referenten. Wir haben jedenfalls viel mitgenommen, was wir in zukünftige Projekte und Produkte einfließen lassen. hedersoft war in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Javaland vertreten, es war aber mit Sicherheit nicht das letzte Mal. Die nächste Javaland steigt vom 28.03. – 30.03.2017.


In diesem Sinne: Jatumba!