Die Domino Query Language wurde mit Domino V10 veröffentlicht. Es ist ein Modul, dass über einen definierten Syntax eine schnelle Suche Daten und Dokumente in Domino durchführen kann. Was damit alles möglich ist und wie man die DQL nutzt wurde im Januar in der Domino Tech School gezeigt. Wer diesen Webcast verpasst hat kann sich diesen nochmal als Aufzeichnung ansehen.

Wie kann man jedoch einem Nicht-Entwickler helfen Abfragen zu erstellen? Diese Frage stellten sich Luis Guirigay, Scott Good und Dimitri Prosper. Sie entwickelten eine webbasierte Benutzeroberfläche für die „Domino Query Language“ (=DQL) und präsentierten diese auf der Think 2019 Konferenz.

Der DQL-Explorer bietet Nicht-Entwicklern die Möglichkeit auf einfache Weise Daten aus Domino Datenbanken aufgrund von Suchparametern auszulesen und anzuzeigen. Der Aufruf der DQL ist über verschiedene Sprachen, wie JavaScript, Java aber auch LotusScript möglich. Interessant ist der direkte Aufruf für Administratoren über die Domino Server Konsole! Der DQL- Explorer ist sowohl auf GitHub als auch auf openntf verfügbar.

Mehr Informationen finden Sie im IBM Collaboratin Soutions Blog und auf github.com