Ab sofort werden Office 365 und Dynamics 365 von Microsoft in der deutschen Cloud angeboten. Durch die lokalen Rechenzentrumsregionen, mehrere Rechenzentren an einem Ort, haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Daten ausfallsicher in Deutschland zu speichern und können gleichzeitig ihre hohen Sicherheits-Standards einhalten. Bereits seit August 2019 bietet Microsoft Azure in der neuen Deutschland Cloud an. Ab sofort ist Office 365 uneingeschränkt nutzbar. Dynamics 365 ist ebenfalls verfügbar, wobei einige Bestandteile wie Dynamics 365 for Finance, Supply Chain Management sowie Power BI, Power Automate und Power Apps später ausgerollt werden.

Seit 2016 stellt Microsoft für Ihre Geschäftskunden eine Deutschland Cloud zur Verfügung. Die Rechenzentren werden in einer Kooperation mit T-Systems treuhänderisch betrieben, wodurch Microsoft selbst keinerlei Zugriff auf diese Daten hat. In dieser Cloud können jedoch nur bestimmte Dienste zur Verfügung gestellt werden, da die Microsoft Deutschland Cloud isoliert betrieben wird. Neukunden können Ihre Daten dort nicht mehr speichern, nur Bestandskunden haben weiterhin Zugriff. Daten von Neukunden (Geschäftskunden) mit Sitz in Deutschland werden automatisch in den neuen Rechenzentren gespeichert, die Kunden müssen nichts weiter unternehmen. Bestandskunden können auf Wunsch mit Ihren Daten in die neue Cloud migrieren, der Umzug kann bereits angemeldet werden. Der Umzug selbst ist jedoch erst später, wahrscheinlich ab Mitte des Jahres, möglich. Für Unternehmen, die Ihre Daten in der globalen Microsoft Cloud gespeichert haben, wird der Wechsel voraussichtlich Ende des Jahres möglich sein.

Die neuen Rechenzentrumsregionen heißen Deutschland-Westen-Mitte und Deutschland-Norden. Sie sind ein Teil des globalen Microsoft Cloud Netzwerkes, wodurch es Microsoft in Zukunft möglich sein wird, dort weitere Cloud-Lösungen anzubieten. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Telekom-Webseite