Am 14. Februar haben wir noch über die Beta Phase der Office Mobile App berichtet. Seit dem 19.02.2020 ist sie allgemein für Android und iOS verfügbar. Microsoft hatte die Office App im November auf der Ignite Konferenz vorgestellt und hatte innerhalb von wenigen Stunden das Limit von 10.000 Nutzern im Test-Flight-Programm von Apple erreicht.

In der App sind zunächst die drei meist genutzten Microsoft Anwendungen Word, Excel und PowerPoint, vereint. Lt. Microsoft bietet die App folgenden wichtige Vorteile:

  • Kombinieren Sie Word, Excel und PowerPoint auf eine Weise, die das Herunterladen oder Wechseln mit weniger Apps vereinfacht. Es erfordert weitaus weniger Telefonspeicher als die Installation einzelner Apps, während praktisch alle Funktionen der vorhandenen mobilen Apps beibehalten werden, die die Benutzer bereits kennen und verwenden.
  • Integration der „Objektive Technologien“, um Features wie die Kamera freizuschalten, um so z. B. das Konvertieren von Bildern in bearbeitbare Word- und Excel-Dokumente vorzunehmen, das Scannen von PDFs zu erleichtern oder das Erfassen von Whiteboard-Informationen mit digitaler Verbesserung der Qualität vorzunehmen, um so das Lesen der Informationen zu verbessern.
  • Hinzufügen neuer Funktionen für allgemeine Aufgaben, die häufig bei der Arbeit am Smartphone auftreten, wie z. B. die Schnellerstellung von Notizen, PDFs signieren, QR-Codes scannen und Dateien zwischen Geräten übertragen.

Die App wurde nochmal verbessert und unterstützt nun auch andere Speicherdienste wie bspw. Dropbox, Google Drive und iCloud. Auf Android Tablets kann sie auch schon eingeschränkt genutzt werden. Microsoft arbeitet daran, dass sie bald für iPads und vollumfänglich für Android Tablets zur Verfügung steht.

Wie die App aussieht zeigt Microsoft in dieser kurzen Vorschau:

Die Applikation ist kostenlos und kann auch ohne Anmeldung verwendet werden.

Achtung:
Für Geräte größer 10,1 Zoll können Kosten nach dem freien Probemonat anfallen!

Wer über ein Microsoft Konto verfügt, kann über seinen Login direkt auf seine gespeicherten Dokumente zugreifen.Bald sollen weitere Funktionen wie Word Diktat, Bearbeitung einer Excel Tabellenzeile oder auch das automatische Erstellen von PowerPoint Präsentationen anhand von Gliederungen folgen.