Vom 09-13. November fand die erste HCL Digital Week statt. Da aufgrund der aktuellen Corona Pandemie keine Präsenzveranstaltungen stattfinden, hat sich auch HCL für die Digitale Version entschieden. In mehr als 75 Session für über 2200 Teilnehmer wurden fünf große Hauptthemen präsentiert:

Richard Jefts eröffnete die Konferenz mit dem Thema “Digital Transformation“. Anschließend gab es einen Ausblick auf DominoV12, das in Q2/2021 verfügbar sein soll. Mit der Version 12 von Domino soll es eine Zwei-Faktor-Authentifizierung geben, um noch mehr Datensicherheit zu gewährleisten. Mit der neuen Version können Domino Apps in Teams integriert werden. Alle Applikationen der bisherigen Versionen sind mit  DominoV12 kompatibel. 

Wenn Sie mehr zu Domino V12 sehen möchten, schauen Sie sich bitte das Video Preview of HCL Domino v12! an.

Das neue HCL Sametime Premium wurde am 10.11.2020 gelauncht. Ginni Saini (Produktmanagerin von HCL Sametime) verkündigte in Ihrer Session bei der Digital Week die Verfügbarkeit.

Ein Highlight von Sametime Premium ist der Datenschutz. Nur das Unternehmen selbst kann auf die Daten zugreifen, weder HCL noch ein anderer Externer hat hierauf Zugriff. Mit Sametime Premium sind vor Start eines Meetings auch keine Downloads mehr notwendig, Die User sind mit zwei Klicks im Meeting (Aufruf und Passwort Eingabe). Die neue Lösung wird in einer “All in one App” zur Verfügung stehen für Android und iOS mit Chats und Meetings. Die Meeting Chats sind nach Beendigung des Meetings noch verfügbar und können weiterhin genutzt werden. Meetings können aufgezeichnet und sofort als YouTube Video zur Verfügung gestellt und geteilt werden. Es wird eine Progressive Web App geben für Windows und Mac. Diese aktualisiert sich automatisch, wenn eine neue Version zur Verfügung gestellt wird. Ein Wechsel von der Desktop-App zur Mobilen App ist während des Meetings möglich über einen QR-Code. 

Die komplette Session  können Sie im folgenden Video Your Meeting Your Data Double the Value Introducing HCL Sametime Premium sehen.

HCL Connections V7 wird im Dezember 2020 freigegeben. Die neue Community Home Page (früher XCC) wird mit neuen Widgets konfigurierbar sein. Ein Beispiel kann hier ein Widget “Q & A” sein, über welches eine SharePoint Library eingebunden werden kann. Templates von Communities können durch das Unternehmen bereitgestellt werden, so dass nicht immer alles neu aufgesetzt werden muss. Mit dem Community Wizard können neue Communities-Bereiche kopiert werden, so dass die Inhalte für eine neue Community direkt bereitstehen. Mit der Version 7 kommt auch die Integration von Microsoftprodukten (Outlook, Teams und SharePoint). Dies bedeutet, dass der User bspw. direkt von MS-Teams in eine Community posten kann. Des Weiteren können Inhalte von Communities als PDF exportiert werden, um diese auszudrucken.

In der Session The Global Unveiling of HCL Connections V7 präsentieren Andrew Manby und Rene Schimmer die Neuheiten in Connections.

Ab Dezember wird HCL Volt MX verfügbar sein. HCL Volt MX ist ebenso wie HCL Volt eine Low Code Entwicklerplattform, allerdings für komplexere Applikationen. Mit Volt MX können Apps auf einer Codebasis entwickelt werden die nicht nur im Browser funktionieren, sondern auch direkt Mobil (iOS und Android und auf Wearables). Bereits im nächsten Jahr soll Volt MX kommen. 

Was Volt MX alles kann, können Sie in The World Premiere of HCL Volt MX sehen.

HCL stellt für alle Session der Digital Week ein Digital Week 2020 Recap zur Verfügung.