Was gibt es Neues zu Microsoft 365 und Teams im September? Wir haben wieder einiges zusammengestellt.

„Zitieren im Chat“: Mit dieser Funktion können Sie direkt auf eine Nachricht im Chat antworten. Sie kennen dies bestimmt von WhatsApp. Über die drei Punkte oben rechts in der Nachricht können Sie eine Nachricht zitieren und darauf antworten. In der Mobilen Teams App gibt es diese Funktion schon länger! Jetzt können Sie diese Funktion jedoch auch in der Desktop-App nutzen.

Gerade im Rollout befindet sich eine neue Funktion für PowerPoint. Hiermit ist es möglich, direkt aus PowerPoint in Teams zu präsentieren. Dies funktioniert jedoch nur, wenn Sie ein Teams Meeting geöffnet haben. Sie können dann Ihre Präsentation in PowerPoint öffnen und über die Aktion „in Teams präsentieren“ wird diese in Teams als PowerPoint Live geöffnet. Dies ist bestimmt für einige User sehr hilfreich.

Die Walkie-Talki Funktion „Talk für Teams“ ist für Android ausgerollt und für iOS in der Preview.  „Diese native integrierte App in Teams verwandelt iOS-Smartphones und -Tablets von Mitarbeitern oder Unternehmen in ein Walkie-Talkie, reduziert die Anzahl der Geräte, die Mitarbeiter tragen müssen, und senkt die Kosten für die IT.‎“ heißt es in der Roadmap. Damit Sie Ihr Handy/Tablett um die Funktion erweitern können, muss die Berechtigung im Admincenter freigegeben werden. 

In einem Teams-Meeting können Sie nun die über den Shortcut“ Strg+ Leertaste“  die „Push toTalk“ Funktion nutzen. Damit können Sie kurzfristig Ihr Mikrofon unmuten. Eine sehr nützliche Funktion, da Sie dann nicht mehr mit der Maus oben aufs Mikrofon klicken müssen. Außerdem muss der User nicht über prüfen, ob sein Mikro aus ist, da nach dem loslassen der Tasten das Mirko automatisch wieder stumm ist.

In Teams wird es eine Webcam Helligkeitskorrektur geben. So wird in einem etwas dunklerem Raum das Bild korrigiert, damit der Teilnehmer besser zu sehen ist. 

Die Webinar-Funktion wird überarbeitet. Organisatoren können potentiellen Teilnehmern eine Einladung zusenden, damit diese sich registrieren können. Nachdem sich Teilnehmen registriert haben, wird direkt ein Termin im Kalender eingetragen und kann so nicht mehr vergessen werden. Dies soll bis Ende 2021 verfügbar sein. Außerdem soll es eine Integration für LinkedIn Live in Teams geben. Damit können die Webinare direkt in LinkedIn übertragen werden.

Der „Neustart“ von Live-Events wurde freigegeben und wird bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Damit kann ein Live-Event, das versehentlich beendet wurde,  neu gestartet werden. Dies ging bisher nicht und war mit großem Aufwand verbunden, da die Einladungen neu versendet werden musste.

Das Eigene Bild kann man ab November ins Spotlight bringen und sich selbst groß sehen, oder auch ausblenden.

Am 5.10 .2021 war der Startschuss für Windows 11. Dieses wird für berechtigte PC‘s nun nach und nach raugerollt. Auf der Microsoft Support Seite gibt es die Infos darüber, was Sie beachten müssen und welche Möglichkeiten Sie haben. Insbesondere die Hardware Anforderungen gilt es zu beachten. Im Blog von Dr.Windows erhalten Sie auch viele Informationen hierzu.