Spätestens seit XPages Einzug in den Entwicklungsprozess von Notes Applikationen gehalten haben, müssen sich Entwickler zwangsläufig mit Web-Entwicklungstechnologien auseinandersetzen, u. a. auch mit JavaScript. Da gerade das Entwicklercamp 2015 zu Ende gegangen ist, hoffe ich, dass sich der Eine oder Andere hat begeistern lassen, neben der klassischen Notes-Entwicklung der Web-Seite (und hier insbesondere der XPages Entwicklung) eine Chance zu geben.

Daher ein paar – sicherlich unspektakuläre – aber vielleicht für den Start hilfreiche kleine Hilfsfunktionen in JavaScript.

Wenn man aus der klassischen Notes-Entwicklung kommt, sind Befehle wie @Left oder strLeft schöne Hilfsfunktionen, um die man sich in der Entwicklung nicht kümmern muss. Die folgenden Funktionen sind sowohl clientseitig als auch serverseitig verwendbar.

Aber Achtung:
Um Entwicklern den Umstieg schmackhaft zu machen, hat IBM bewusst die Möglichkeit geschaffen, auch in serverseitigem JavaScript mit @-Function-Befehlen zu arbeiten. BÖSE! Wer wirklich ernsthaft daran denkt sich mit den neuen Technologien auseinander zusetzen, bitte nicht solche „Krücken“ verwenden (Stichwort: Performance).

Hier die Funktionen:

 

Ich hoffe, dass einigen die Funktionen weiterhelfen und wie schon in „Die Mumie kehrt zurück“ so schön gesagt:

Evelyn (Rachel Weisz): Ich schwöre dir, der Junge wird dir von Tag zu Tag ähnlicher.
Rick (Brendan Fraser): Du meinst attraktiv, liebreizend und verdammt charmant?
Evelyn (Rachel Weisz): Nein, er treibt mich in den Wahnsinn.

So kann der Start mit der XPages-Entwicklung sein, aber irgendwann geht man durch dick und dünn und es wird einfacher ;-)…

P. S.
Wer die gleichen Funktionen für Java benötigt und diese nicht selbst umschreiben möchte, kann sich gerne an uns wenden. Wir senden dann gerne eine Bibliothek per Mail.

Im vergangenen Jahr hat IBM ihr Platform-as-a-Service (PaaS) Angebot unter dem Namen IBM Bluemix gestartet. Diese Plattform bietet Ihnen die Möglichkeit, Anwendungen zu entwickeln und hosten zu lassen, ohne sich um die Hard- bzw. Middleware kümmern zu müssen. Die komplette Skalierung übernimmt Bluemix nach Ihren Vorgaben für Sie.

Sie können zwischen verschiedenen Runtimes wählen (Java, node.js, PHP, …) und Services nutzen (LDAP, Watson, Mobile, …) um schnell und effizient and Ihr Ziel zu kommen. Dieser Dienst steht aktuell ausschließlich in der Cloud zur Verfügung.

Auf der InterConnect 2015 hat IBM angekündigt, Bluemix hinter die Unternehmensfirewall bringen zu wollen, also On-Premises bereitzustellen. Aktuell wird davon ausgegangen, dass Bluemix – Local im Sommer 2015 verfügbar ist.

IBM Bluemix Local

Über Preise, Preismodelle, Systemanforderungen, Rollout-Möglichkeiten und benötigte Skills ist aktuell noch nichts bekannt. Interessant ist der Ansatz aber auf jeden Fall. Es stellen sich aber auch einige Fragen:

  • Kann die aktuelle Infrastruktur eingebunden werden?
  • Wie können bestehende Applikationen auf Bluemix portiert werden?
  • Welche Runtimes und Services stehen vollständig lokal zur Verfügung, welche benötigen weiterhin einen Zugriff und Datentransfer nach außen (Stichwort: Watson)?
  • Wie können neue Services zur Verfügung gestellt werden, wenn diese in der Cloud verfügbar sind?
  • Welche Möglichkeiten wird es geben, Services von Drittanbietern zu nutzen?

Ich bin einmal gespannt, wie sich Bluemix – Local in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Dies könnte für IBM Business Partner ein ganz neues Betätigungsfeld werden. Insbesondere mit den letzten Ankündigungen, auch XPages Applikationen unter Bluemix laufen lassen zu können, wäre für Domino Partner ein Pfad in die Zukunft.